Hamburger

Casting Aufruf – Spielfilm sucht Nebenrolle!

Für ein studentisches Filmprojekt über eine Mutter-Tochter-Beziehung werden drei ältere Darstellerinnen und ein Darsteller aus dem Ruhrgebiet gesucht.

Die Dreharbeiten finden im Juli 2021 im Raum Unna/Dortmund statt und dauern vier Tage. Schauspielkenntnisse ist nicht erforderlich.

Der Film „Geranien“ wird von Studierenden der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) und dem Studiengang „Film und Sound“ der FH Dortmund umgesetzt. 

Zu besetzen sind diese Rollen:

Kornelia
: Mutter zweier erwachsener Töchter, verheiratet und arbeitet Teilzeit in einem Schreibwarenladen. Gesucht wird eine authentischen Frau zwischen 55 und 65 Jahren aus dem Ruhrgebiet, die sich gut in Menschen einfühlen kann. Herzlichkeit ist vorrangig.
Casting-Aufruf zum Download

Marion: beste Freundin der Mutter Konnie. „Marion“ ist ein pragmatischer und herzlicher Mensch. Sie mag gerne Erdbeeren mit Sahne und ist eine kompetente Frau mit sportlichem Haarschnitt. Gesucht wird eine authentische Frau zwischen 55 und 63 Jahren aus dem Ruhrgebiet.
Casting-Aufruf zum Download

Frau Kirchner: Sie ist die Nachbarin der Familie Wegerich. Frau Kirchner ist eine gepflegte Frau, die Wert auf gute Manieren legt und gerne am Nachmittag eine Tasse Tee trinkt. Gesucht wird für die Rolle eine charismatische Frau im Alter von ca. 70 Jahren aus dem Ruhrgebiet.
Casting-Aufruf zum Download

Harald
: Vater zweier erwachsener Töchter, verheiratet und glücklicher Rentner nach einem erfolgreichen Arbeitsleben. Gesucht wird für die Rolle ein authentischer Mann aus dem Ruhrgebiet zwischen 63 und 68 Jahren. Die Filmfigur „Harald“ ist ein bodenständiger Mensch mit harter Schale und weichem Kern. Er mag es gern direkt und kommt da leider in seinem Frauenhaushalt nicht so weiter.
Casting-Aufruf zum Download

Interessierte können sich per E-Mail an geranien-film@posteo.de bei Tanja Egen (Regie + Buch) und Lena  Liesner(Casting) melden.

Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.