Hamburger

Förderung internationaler Spielbegegnungen

Der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) bietet verschiedene Fördermöglichkeiten, um Theatergruppen, die in den internationalen Austausch treten möchten, finanziell zu unterstützen.

Spielbegegnungen im Inland (ISI)
Wenn Sie ein Festival oder eine andere Form der Spielbegegnung in Deutschland veranstalten und Theatergrupen aus devisenschwachen Ländern zur Teilnahme einladen, ist eine Bezuschussung z. B. von Reise- und Übernachtungskosten möglich. So konnten z.B. die Theatertage am See in Friedrichshafen, Theaterfestivals in Lörrach oder Lingen mithilfe einer ISI-Förderung stattfinden.

Spielbegegnungen im Ausland (ISA)
Ob in Mazedonien, Uganda oder Bangladesch: ein Gastspiel im Ausland ist für eine Amateurtheatergruppe eine spannende Erfahrung. Als „Kulturbotschafter Deutschlands“ kann der BDAT aus Mitteln des Auswärtigen Amtes für eine solche Gastspielreise Zuschüsse bei den Reisekosten und der Unterkunft gewähren. Reisen in devisenschwache Länder stehen dabei auf der Prioritätenliste.

Die Förderung erfolgt über den BDAT aus Mitteln des Auswärtigen Amtes.

Planungsanmeldungen für internationale Spielbegegnungen 2021 im In- und im Ausland sind bis zum 25.10.2020 möglich.

Weitere Informationen zur Antragstellung auf der Website des BDAT 

Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.