Hamburger

Land in Sicht! BDAT schreibt Impuls-Projekt-Förderung aus

Der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) fördert ab sofort mit einer Impuls-Projekt-Förderung Amateurtheaterbühnen in ländlichen Regionen bis zu 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Für die Durchführung von Theaterprojekten stehen insgesamt 40.000 Euro zur Verfügung. Amateurtheaterbühnen in ländlichen Räumen können im Zeitraum zwischen 01. März 2021 und 31. Oktober 2021 jeweils einen Betrag von 2.000 Euro erhalten.

Gefördert werden Inszenierungen, partizipative Projekte, Festivals, Performances und andere Formate, die in ländlichen Räumen bis zu 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern stattfinden. Die Projekte sollen Impulse für ihre Region setzen und das Amateurtheater strukturell wie künstlerisch nachhaltig repräsentieren. Insbesondere werden Projektideen gesucht, die ohne die Unterstützung des Fördervorhabens nicht realisiert werden könnten.

Es werden auch explizit Projekte gefördert, die aufgrund der COVID-19-Pandemie Amateurtheater digital oder in hybrider Form realisieren.

Förderfähig sind u. a. Honorare für Künstlerinnen, Künstler und Projektleitung, Sachkosten in den Bereichen Kostüm, Technik, Bühne oder GEMA sowie Mieten, z. B. für Technik und Räumlichkeiten.

Antragsfrist: 28.02.2021

Die Anträge sind digital einzureichen beim BDAT, Dominik Eichhorn, eichhorn@bdat.info.

Ausführliche Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Gefördert wird „Land in Sicht! Förder- & Netzwerkprogramm für Amateurtheater in ländlichen Räumen“ durch die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien über das Förderprogramm "Kultur in ländlichen Räumen" aus den Mitteln des Bundesprogramms BULE. Das Centre of Competence for Theatre (CCT) der Universität Leipzig begleitet das Projekt wissenschaftlich.

Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.