Hamburger

„Lebenskünstler“: Mitwirkende in Recklinghausen gesucht

Das Leben ist nicht immer leicht! Lebenskünstlerinnen und -künstler leben trotzdem gern. Im Sommer 2020 wird ein Lebenskünstler-Festival gefeiert. Auf dem Weg dahin lüften die Veranstalter schon in diesem Jahr den Vorhang im Recklinghauser Festspielhaus.

Und gesucht werden für dieses inklusive Projekt der Lebenshilfe Mitte Vest e.V. in Kooperation mit dem Ruhrfestspielen Recklinghausen auch noch Menschen, die mitmachen wollen: Ziemlich kleine oder total große, sehr dicke oder viel dünnere, alte und noch ältere. Menschen, die sich anders bewegen als die meisten, die nichts hören oder wenig sehen. Menschen, die kein Deutsch oder gar nicht sprechen. Menschen, die viel gelernt haben oder eher weniger.

Interessierte können sich noch bis Ende März 2019 anmelden bei Theaterpädagoge Alois Banneyer, E-Mail: banneyer@ruhrfestspiele.de.

In der Werkstattschau am 20.05.2019 ist dann zu sehen, was schon geschafft wurde. Was man dort sieht, ist richtig spannend. Die Regisseure Hansgünther Heyme und Franz-Joseph Dieken und alle Mitwirkenden erzählen über diese Arbeit.

Werkstattschau: 20.05.2019, 17:00 Uhr
Studio im Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen
Eintritt frei

Gefördert mit Mitteln von „Aktion Mensch“

Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.