Hamburger
Zu sehen ist ein mit heller Weste gekleideter älterer Mann in einer Autowerkstatt, der erstaunt nach rechts schaut
© Stefan Filipiak

Als Senior vom Jahrgang 1953 wagt Bernd Schüren nach einigen Jahren als Ensemblemitglied etwas, was im Seniorenbereich einem Experiment gleichkommt: Er spielt Ein-Personen-Stücke, die es erlauben, außerhalb fester Bühnen aufzutreten, dorthin zu gehen, wo die Zuschauer sind. Das sind zum Beispiel Gemeindezentren und kleine Privatbühnen.

Für sein Programm wählt er Stücke aus, deren Figuren glaubwürdig von einem 65-jährigen Senior verkörpert werden können. Sie dürfen ruhig ungewöhnlich sein, wenn sie gleichzeitig realistische Züge tragen, Wünsche und Erinnerungen wecken, und Pläne und Ziele beinhalten. Stücke, die in der Realität verankert, und vor allen Dingen für das Publikum nachvollziehbar sind.

Sein neues Solostück KEIN BISSCHEN WEISE stammt aus der Feder von Regisseur Stefan Filipiak vom Theater66 in Düsseldorf. Welch eine glückliche Konstellation! Es ist das ideale Stück für Rentner, solche, die es werden wollen, und jene, die mit ihnen leben müssen.

Die elf Aufführungen der vorherigen Solokomödie COMEBACK FÜR NOAH, die Publikumsresonanz und die Festivalteilnahme bei WILDwest 2018 sind Ansporn und Bestätigung für Darsteller und Regisseur, diesen Weg gemeinsam weiterzugehen.

Theatermachen fordert Bernd Schüren ständig aufs Neue mit einer unglaublichen Vielzahl an Facetten. Es ist spannend zu erleben, wie aus einem geschriebenen Text ein lebendiges Stück wird. Das ist Leben pur, das hält neugierig, das liebt er.

 

 

 

Kontakt
Bernd Schüren
Beecker Straße 93
41179 Mönchengladbach
02161 58 06 23
Produktionen
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.