Hamburger
Zu sehen ist eine Ensemble-Szene mit älteren Menschen an einer Kaffetafel

Hervorgegangen ist die Bilanz Theatergruppe Moers, die zurzeit aus zehn Spielerinnen und einem Spieler (zwischen 63 und 87 Jahren) besteht, aus einem Theaterprojekt des Schlosstheaters Moers. Auf Initiative des Theaters entstand dort 2003 die Produktion „Bilanz“, ein Stück zum Thema Altern, unter der Regie von Barbara Wachendorff“. Authentische Lebensgeschichten der Spielerinnen und Spieler wurden von ihnen auf der Bühne dargestellt.

Weil finanzielle Gründe eine Fortsetzung der Arbeit am Theater verhinderten, gründeten die theaterbegeisterten Senioren 2004 einen Verein, dessen künstlerische Leitung die Mülheimer Theaterregisseurin Ulrike Czermak übernommen hat.

Seitdem sind sieben Produktionen entstanden, von denen „Grazien“, „Der alte Kauz – ein Abend über Wilhelm Busch“ und „Unsere kleine Stadt“ von Thornton Wilder weiterhin auf dem Spielplan der Gruppe stehen und auch in anderen Städten zu sehen ist. Altenheimen und Schulen bieten wir auch „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch an. Das Stück dauert rund 40 Minuten.

Zum 10jährigen Bestehen im Jahr 2014 brachte die Theatergruppe eine Revue mit dem Titel „Poesiealbum“ auf die Bühne.

Kontakt
Renate Tschirner
Moers
02841 488 29 29
Produktionen
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.