Hamburger
Das Foto zeigt mehrere ineinander montierte Tanzbewegungen. Dadurch entsteht der Eindruck einer fließenden Bewegung.
© „Zerberus“, 2016, Foto: Stephan Haeger

Auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden im körperlichen und geistigen Ausdruck von älteren Menschen hat das Seniorenbüro der Stadt Solingen mit verschiedenen Kooperationspartnern das Tanztheater 55+ gegründet.

Das Tanztheater 55+ ist ein Plädoyer der Lebenslust und zugleich ein stiller Appell an unsere Gesellschaft: Vitalität darf keine Frage des Alters und kein Privileg der Jugend sein!

Das Tanztheater 55+ arbeitet mit experimentellen Bewegungselementen und sucht nach genreübergreifenden neuen Formen für die tänzerische Darstellung. Dabei wird der theatralische Aspekt stark betont. Das gemeinsame Ziel ist es, Spielräume kreativen Ausdrucksvermögens im Alter zu fördern und zu entwickeln.

Die Tänzerinnen und Tänzer sind Persönlichkeiten, die mit ihrem Charakter und ihren Eigenarten auf der Bühne stehen und nicht physisch perfekt sein müssen. Ausdruck und Intensität sind entscheidend. Dabei wird auch die alte Balletthierarchie aufgegeben: Die Aufteilung in Solisten und Ensemble existiert nicht mehr. Stattdessen werden Charakterdarstellungen geschaffen, die alle gleichwertig nebeneinander stellen. So ist das Stück „Zerberus“ entstanden.

Choreograf: Markus Grolle

Kontakt
Stadt Solingen
Jürgen Beu, Seniorenkoordinator
Solingen
0212 290 5282
Produktionen
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.