Hamburger

Drei kurzweilige Stücke mit Sofa nach Anton Tschechow und Nikolai Gogol

… ja, die „rrussische Säälä“! Man sagt, sie sei tief und weit wie Sibirien. Auf jeden Fall schier unergründlich. Der russische Lyriker Fjodor Tjutschew schreibt: „Mein Land ist mit dem Verstand nicht zu fassen, man kann nur daran glauben. Und dem Glauben spreche ich eine höhere Erkenntnisfähigkeit zu als dem Verstand. Die Rätselhaftigkeit der russischen Seele trägt dazu bei, Leiden noch geduldiger zu ertragen und an ihren höheren Sinn zu glauben. Der Verstand wäre dieser Gabe eindeutig im Weg.“

Das Ensemble von TheaterWeltenErschaffen hat sich drei kurzweilige Stücke ausgesucht, zwei von Antonin Tschechow und eines von Nikolai Gogol, die alle gleichermaßen von diesem russischen Phänomen „beseelt“ sind. – Es wird sehr heiter. 

Premiere: 21.03 2020, 19:00 Uhr
weitere Termine: 22.03.2020, 18:00 Uhr
Ratssaal Bensberg,Wilhelm Wagner Platz, 51429 Bergisch Gladbach-Bensberg 
Eintritt frei
28.03.2020, 19:00 Uhr
29.03.2020, 18:00 Uhr
Gemeindesaal der Kirche zum Frieden Gottes Martin-Luther-Straße 13, 51469 Bergisch Gladbach-Heidkamp
Eintritt frei
08.05.2020, 20:00 Uhr
10.05.2020, 16:00 Uhr
Theas Theater, Jakobstraße 103, 51465 Bergisch Gladbach
Karten: 12 €, 10 € erm.




Ensemble
TheaterweltenErschaffen
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.