Hamburger

„Wer flieht, will an einen sicheren Ort gelangen, an dem er vor Not und Bedrängnis Schutz findet“. Dieser Gedanke verbindet die verschiedenen Formen von Fluchten, inneren und äußeren, denen die Theaterzuschauerinnen und Zuschauer in einer inszenierten Fußreise zu unterschiedlichen Schauplätzen in der Stadt Siegburg begegnen. Ebenso different wie die Spielorte sind auch die künstlerischen Darstellungsformen und die historischen Bezüge: Spielszenen, Lesungen, ein Ausstellungsbesuch, ungewöhnliche Orte, eine Zeitspanne von fast zweieinhalbtausend Jahren.

Das neue Siegburger Ensemble VIELFACH stellt sich mit diesem Projekt erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vor. Die Darstellerinnen und Darsteller zwischen 12 und 75 Jahren sind Laien verschiedener Altersgruppen, Einheimische und Flüchtlinge, Menschen mit und ohne Theatererfahrung unter der Leitung von Maria Havermann-Feye und Eva Barbara Klein. 

Szenen und Stationen:
1. Flüchtling@home - Satire nach dem Theaterstück von Livia Huber
2. Lebenslügen und andere Wahrheiten -Spielszene nach Maxim Gorkis Nachtasyl 
3. Alltagsfluchten - Bilder der Köln-Ring-Künstler und Textpräsentation
4. Flucht 1793 – Szenische Lesung nach Goethes Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten
5. Keine neue Geschichte – Performance nach Euripides‘ „Die Schutzflehenden“ und einem Aufruf von Ashraf Matar

Premiere: 30.06.2017, 18.00 Uhr
weitere Termine: 01.07.2017, 18:00 Uhr
03.07.2017, 16:00 Uhr
Treffpunkt: Forum des Stadtmuseums Siegburg. Weitere Spielorte sind ein Parkdeck, ein leerstehender Laden, die Buchhandlung R².
Dauer: ca 4 Stunden inklusive Pausen
Tickets: Buchhandlung R², Holzgasse 45, 57321 Siegburg, Telefon: 02241 866 71 70


 

Eintritt
20 € / ermäßigt 15 €
Ensemble
ensemble VIELFACH
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.