Hamburger
Auf dem Foto sind fünf ältere, erwartungsvoll schauende Frauen zu sehen
© Foto: Dieter Oeckl

Von Ingrid Berzau, Sabine Falter und dem FWT-Altentheaterensemble | Uraufführung

Wir werfen Anker aus, um uns zu beheimaten. Wir kehren in Orte der Kindheit zurück, suchen die Verbindung zum Erleben von früher. Wir brechen auf und ab – freiwillig und unfreiwillig – um woanders zu ankern. Wir geben vor, überall und nirgendwo zuhause zu sein. Wir gehen uns selbst verloren und suchen Geborgenheit, nehmen die Heimat im Rucksack mit. Wir halten fest an Ritualen und Besitz, selbst wenn der Boden längst brüchig geworden ist. Im ständigen Spannungsfeld zwischen Festhalten und Lösen, Suchen und Finden beschäftigt sich das neue Stück des Altentheaters mit dem Thema, dem Ort und dem Gefühl Heimat. Dabei wird dem musikalischen Einsatz der menschlichen Stimme, speziell dem Lied als Erinnerungsschatz, ein besonderer Raum gegeben.

Nach den Inszenierungen „Vom Leben“ und „Ein Lieben lang“ vervollständigt „Lebenslied“ die „Lebens“-Trilogie der aktuellen Altentheaterstücke.

Nach jeder Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.

Mit dem FWT-Altentheaterensemble
Inszenierung und Bühnenbild: Ingrid Berzau
Musikdramaturgie und Stimmcoaching: Sabine Falter
Bühnenmalerei: Beate Philips
Lightdesign und Vorstellungstechnik Christoph Wedi

Premiere: 06.05.2017

Termine 2020: 19.03.2020, 11:00 Uhr
21.03.2020, 19:00 Uhr
05.05.2020, 11:00 Uhr
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln
Karten: Telefon: 0221 32 78 17, karten@fwt-koeln.de, www.offticket.de

www.altentheater.de

Eintritt
12 €
Ensemble
FWT-Altentheaterensemble
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.