Hamburger
Zu sehen ist ein grüner Wald, in den die Sonnenstrahlen fall

Die Beziehung des Menschen zum Wald ist besonders. Alle haben Erinnerungen an das sanfte Rauschen des Windes in den Bäumen, an das strahlende Grün der Blätter, wenn die Sonne hindurch scheint, und kennen den unvergleichlich würzigen Geruch des Waldbodens. Es ist ein vertrauter Platz, an dem man gern verweilt.

Das Team aus Menschen des Theaters, des Tanzes und der Musik hat sich von den Motiven des Waldes inspirieren lassen und lädt ein zu einer immersiven Performance, zu einer sinnlichen Erfahrung mit der Natur, den Menschen und den Wesen des Waldes.

Die Performance „Waldgespinst“ findet in fünf Pflegeeinrichtungen statt und richtet sich speziell an Hochaltrige und Menschen mit Demenz. Neben dem verbindenden Element des Waldes orientiert sich jede Veranstaltung individuell an den Gegebenheiten – an dem Moment in Raum, Zeit und in der Begegnung zwischen den Künstlerinnen und Künstlern und den Zuschauenden.

Team: Barbara Fuchs, Jessica Höhn, Jochen Frank, Jörg Ritzenhoff, Maria Clara Osório Vilarinho, Odile Foehl, Sonia Mota, Ulrike Kennchen-Schlebusch

Die Produktion wird unterstützt aus dem Förderfonds Kultur & Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Premiere: 23.09.2019
Seniorenhaus St. Margareta, Am Forstkreuz 10, 53639 Königswinter
weitere Termine: 08.10.2019
Haus Elisabeth, Gudenauer Weg 140, 53127 Bonn
13.11.2019
Wilhelmine-Lübke-Haus, Am Wesselpütz 2, 53123 Bonn
13.01.2020
Ev. Altenzentrum Haus am Römerkanal, Römerkanal 11, 53359 Rheinbach
14.01.2020
AWO Seniorenzentrum Arnold-Overzier-Haus, Severinswall 43, 50678 Köln
Gäste sind herzlich willkommen! Anmeldung an info@demenzionen.de
Die genauen Uhrzeiten der Performances werden nach der Anmeldung mitgeteilt. 

www.demenzionen.de

Termine
Mo 13.01.2020
00:00 Uhr
Ev. Altenzentrum Haus am Römerkanal
Römerkanal 11 , 53359 Rheinbach
Di 14.01.2020
00:00 Uhr
AWO Arnold-Overzier-Haus
Severinswall 43, 50678 Köln
Ensemble
Demenzionen
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.