Hamburger
© Foto: Consol Theater

Ein halbes Jahr nach einem Wiegenliederabend in der Kellerbar sind zwölf Seniorinnen und Senioren aus Gelsenkirchen weiter gewandert, hin zum Ende: Sterben.

Auf der Bühne des Consol Theaters widmen sich die Spielerinnen und Spieler der Volxbühne im Consol Theater dem Ende des Lebens. Das Publikum wird eingeladen, in einer dreistufigen multimedialen Installation Perspektiven auf den Dreiklang des Lebens, Sterbens und des Todes zu durchwandern.

Die parallele Sicht auf Beginn und Abschied wird an diesem Abend durch räumliche Anordnung, Intimität und den Wechsel zwischen biografischen und literarischen Texten erlebbar. Es bleibt ein Versuch, Zuschauerinnen und Zuschauer einzuladen, sich der Spielanordnung anzuvertrauen. Achtsam zu sein für Trauer, Humor, Sachlichkeit und Liebe.

Mit: Lisa Bachmann, Werner Backhaus, Wilma und Siegbert Fidorra, Daniela Herling, Jutta Kobes, Vera Krause, Gisela Majewski, Willy Maschewski, Renate Wittenbrink, Renate Wojtkowiak
Regie: Miriam Michel
Dramaturgie: Georg Kentrup
Ausstattung: Sabine Kreiter
Assistenz: Behlül Taskingül

Premiere: 27.05.2016
weitere Termine: 28.05.2016, 20:00 Uhr
29.05.2016, 18:00 Uhr
19.06.2016, 15:00 Uhr (im Rahmen von WILDwest)
12.01.2017, 11:00 Uhr
13.01.2017, 12:00 Uhr
15.01.2017, 18:00 Uhr
Consol Theater, Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen
www.consoltheater.de

Eintritt
7 € / erm. 5 €
Ensemble
Volxbühne am Consol Theater
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.