Hamburger
© Consol Theater

Vom Gehen im Kopf und Denken mit den Beinen –
Performance mit Bürgerinnen und Bürgern ab 55 der Volxbühne am Consol Theater

Gibt es eine Verbindung zwischen Gehen und Denken, zwischen äußerer und innerer Bewegung, zwischen Geist und Körper? Wer geht, löst sich aus der Erstarrung, versichert sich des eigenen Körpers. Die Zeit fließt dahin, im Rhythmus des Gehens und im Verlauf des Tages. Vieles liegt außerhalb der bewussten Wahrnehmung, doch wir leben ständig in Verbindung mit Spuren, Pfaden, Orten, unserer Vorstellungskraft und unserer Erinnerung – wir gehen ständig hin und her, gehen mehr oder weniger gerne, unterschiedlich schnell, zielstrebig, selten rückwärts, manchmal weit. Wir sprechen von Aufbruch und pendeln zwischen Vergangenheit und Zukunft. Was, wenn wir nicht gehen können?

Die Performance spielt mit unterschied­lichen Perspektiven auf das menschliche Gehen als elementare Raumerfahrung und die vielfältigen Verknüpfungen mit dem Leben.

Das Projekt begann mit einer Recherche­phase und drei Pop­Up­Performances Ende des letzten Jahres in einem Schuh­geschäft, in der kinetischen Sammlung des Kunstmuseums Buer und im Schloss Horst.

Mit: Georgia Berkemeier,  Annette zu Dohna, Rolf Gabel, Beate Gruttmann-Keller, Amélie Hilbig, Doris Himmelreich, Christa Kollodzey-Dieckmann, Vera Krause, Felicitas Martin, Helga Ottowel-Bojes und Elisabeth Wickinghoff
Künstlerische Leitung: Barbara Cleff
Dramaturgie: Georg Kentrup
Ausstattung: Valerie Seela mit TeilnehmerInnen von !STAGE
Assistenz: Vincent Jurr

Premiere: 24.02.2018, 19:00 Uhr
weitere Termine: 25.02.2018, 19:00 Uhr
31.05.2018, 17:45 Uhr, bei der Eröffnung des WILDwest-Festivals
Consol Theater, Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen

Termine
Do 31.05.2018
17:45 Uhr
Consol Theater
Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen, 0209 988 22 82, kontakt@consoltheater.de, www.consoltheater.de
Ensemble
Volxbühne am Consol Theater
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.