Hamburger

Ist Heimat ein Geruch? Ist Heimat eine Sprache? Ist Heimat eine bestimmte Person? Wann wird das Fremde zur Heimat? Ist Heimat ein Gefühl von Beständigkeit? Gibt Heimat uns Halt in einer kalten Welt? Braucht Heimat Stillstand, den es nicht gibt? Ist Heimat der Ort, an dem wir geboren sind? Ist Heimat der Ort, an dem wir gerade leben? Ist Heimat umso schöner, je weiter sie weg ist? Birgt unsere Welt immer mehr Heimatlosigkeit in sich? Lebt Heimat nur in der bloßen Erinnerung?

Eine Collage von Heimatbildern wie sie unterschiedlicher nicht sein kann. Ein nicht endender Versuch auf Fragen Antworten zu finden. Eine Gratwanderung zwischen oberflächlicher Attitüde und philosophischem Tiefgang. Ein facettenreiches Spiel über Fremdes und Vertrautes, Erlebtes und Erinnertes. Eine lebhafte Auseinandersetzung mit dem niemals endenden Wunsch nach Zugehörigkeit, Gemeinschaft und Identität. Ein zaghafter Versuch ein Stückchen Heimat ins Spiel zu bringen.

Mit: Marlene Hake, Veronika Landwehr, Jutta Nahamowitz, Doris Pier, Ursel Schwarzhans,  Hanne Sternemann, Regina Tudzynski, Walburg Weining
Gitarre und Gesang: Thomas Fritzen
Text und Regie: Anette Fritzen

Premiere: 19.02.2017, 18:00 Uhr
Theaterpädagogisches Zentrum, Achtermannstraße 24, 48143 Münster

Eintritt
8 Euro
Ensemble
Die Bühnenreifen am Theaterpädagogischen Zentrum Münster
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.