Hamburger
Das Probenfoto zeigt eine Ensembleszene des Tanztheaters
© Theater Dortmund

„Wer tanzt, erzählt vom Leben. Seinem. Unserem. Wir bewegen uns aufeinander zu. Immer.“ (Xin Peng Wang)

Mittlerweile hat es sich herum gesprochen: Mit innovativen Ideen und Konzepten punktet das Seniorentanztheater bei Publikum und Presse und ist an der Schnittstelle von Sozial- und Kulturleben zum festen Bestandteil des Dortmunder Kulturangebots geworden. Das Seniorentanztheater setzt sich aus Frauen und Männern aus verschiedensten Berufen im Alter zwischen 55 und 81 Jahren zusammen. Der biografische Erfahrungsschatz aller Mitwirkenden wird zum Ausgangspunkt einer jährlichen Neukreation.

Vom gleichnamigen Song Bob Dylans hat sich Choreograf Mark Hoskins diesmal zu einem Abend voll Witz und Hintersinn inspirieren lassen. Es klopfen nämlich nicht nur die Toten an die Himmelstür, um Einlass ins ewige Leben zu erhalten, nein, jeder Schlag an die Pforte kann auch ein Lebenszeichen sein. Damit „Die da oben" nicht jene auf der Erde vergessen!

Choreografie: Mark Hoskins
Organisation und Leitung: Barbara Huber
Tänzerinnen und Tänzer: Manfred Bechstein, Jutta Deschner, Heide Endress, Johannes Gockel, Barbara Goetzhaber, Gisela Haarmann, Cornelia Hein-Behrens, Doris Himmelreich, Jürgen Huber, Elke Kleemann, Jutta zu Knyphausen, Elke Lentner, Monika Meinert, Karin Miller, Lothar Porschen, Gisela Ribbrock, Ulla Riese, Monika Schreckenberg, Heidi Wangerin, Brigitte Windgätter, Gunhild Wolf

Premiere: 30.06.20172017, 20:00 Uhr
weitere Termine: 01./07./08.07.2017, 20:00 Uhr
02.07.2017, 18:00 Uhr
Ballettzentrum Westfalen, Florianstraße 2, 44139 Dortmund

Ensemble
Seniorentanztheater beim Ballett Dortmund
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.