Hamburger
© Foto: Jennifer Zumbusch

Zumutungen kennt jeder – hält doch unser Leben genug davon bereit. Ist es nicht ein starkes Stück, starker Tobak, dass es nicht nach unserer Pfeife tanzt? Wie bitte? Wir selbst sind manchmal eine Zumutung für die anderen? Unerhört!

Täglich müssen wir entscheiden, wie wir mit den Zumutungen des Lebens umgehen und wo wir selbst uns zumuten. Dazu gehört auch Mut. Vermeiden, verdrängen oder annehmen und wachsen? 16 Darstellerinnen und Darsteller zwischen 60 und 77 Jahren durchleuchten unverfroren, vergnüglich, bissig und nachdenklich ihr und unser Leben. Sie muten sich zu – weil sie auf den Mut des Publikums setzen. Nur Mut!


Inszenierung, Idee: Gudrun Wegener
Choreografie: Gudrun Wegener und Ensemble
Darstellerinnen und Darsteller: Heike Ammermüller, Ulrike Falckenberg-Bongarts, Klara Geilenkirchen, Katinka Höller, Jutta Huberti-Post, Gabriele Jelden, Peter Kapteinat, Barbara Maier, Traudel Malunat, Eva Marischen, Hartmut Misgeld, Ellen Redeker, Maria Sagué, Christoph Schulz, Ingrid Segschneider, Rainer Zinke

Premiere: 04.11.2016, 20:00 Uhr
weiterer Termin: 05.11.2016, 20:00 Uhr
Termine 2017: 31.03.2017, 20:00 Uhr
01.04.2017, 20:00 Uhr
02.04.2017, 12:00 Uhr
16./17.05.2017, 20:00 Uhr
Bühne in der Brotfabrik, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn
Kartenreservierung: www.brotfabrik-theater.de
21.05.2017, 20:00 Uhr
Bühne der Kulturen, Platenstraße 32, 50825 Köln
Karten: Telefon: 0221 955 95 10, www.buehnederkulturen.de

Gefördert von der Bundesstadt Bonn

Eintritt
12 € / erm. 7,50 €
Ensemble
Go.old – Seniorcompany Gudrun Wegener
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.