Hamburger
Auf dem Foto sind zwei Füße in blau gemusterten Gummistiefeln auf nassem Straßenpflaster zu sehen.
© Consol Theater

Ein neues Performanceprojekt für Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger ab 55 Jahren am Consol Theater unter Leitung der Choreografin Barbara Cleff fokussiert das Thema des Gehens in vielerlei Hinsicht. Es fragt nach Körpern, Wegen, Spuren, Orten, knüpft Verbindungen in die Geschichte und die Biologie und gibt Raum sich mit der inneren Geisteshaltung auseinanderzusetzen, die wir beim GEhen einnehmen.

Die Teilnehmenden nähern sich dem Thema und einzelnen Aspekten über unterschiedliche künstlerische Ansätze, ästhetisch forschend entwickeln und gestalten sie aktiv eine Reihe von Pop-Ups, kurze Performances, die an verschiedenen Gelsenkirchener Orten bereits im Projektverlauf sichtbar werden.

Mit Beginn des Jahres 2018 wird eine abendfüllende Performance erarbeitet, in der die verschiedenen Perspektiven und Ergebnisse der vorangegangenen Monate zusammengeführt und künstlerisch neu geordnet werden. 

Insgesamt drei künstlerische Interventionen wird es bis zum Jahresende 2017 an verschiedenen Orten in Gelsenkirchen stattfinden.

POP UP I – Füße & Spuren
Zwischen Alltag und Event. Die erste von insgesamt drei künstlerischen Interventionen des Performanceprojektes „Über GEhen“ (AT) mit Menschen 55+ am Consoltheater Gelsenkirchen findet in einem Schuhgeschäft auf der belebten Gelsenkirchener Bahnhofstraße statt.
Die Performance überrascht mit ungewöhnlichen Gedanken, Ideen und Aktionen zu einem alltäglichen Thema; Bekanntes und Unbekanntes rund um unsere Füße und die Spuren, die wir vielleicht hinterlassen ...
Termin: 11.11.2017, 11:30 Uhr
Schuhhaus Schlatholt, Bahnhofstraße 25, 45879 Gelsenkirchen

POP UP II Aktion – Reaktion – Interaktion
Die Zweite von insgesamt drei künstlerischen Interventionen, findet in der Kinetischen Sammlung des Kunstmuseum Gelsenkirchen statt: Bewegung als integraler ästhetischer Bestandteil eines Kunstobjekts. Die Performance greift einzelne Aspekte der großen Sammlung auf, gibt Impulse, startet Aktionen und setzt eigene Akzente im Spannungsfeld zwischen menschlichem Körper, Bewegung, Objekt und Raum.
Termin: 25.11.2017, 11:30 Uhr
Kunstmuseum Gelsenkirchen, Horster Straße 5, 45897 Gelsenkirchen

POP UP III – Wege gehen – früher, heute, morgen
Termin: 12.12.2017, 19:00 Uhr
Schloss Horst, Turfstraße 21, 45899 Gelsenkirchen

Künstlerische Leitung: Barbara Cleff
Dramaturgie: Georg Kentrup
Projektassistenz: Vincent Jurr

Ensemble
Volxbühne am Consol Theater
Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.