Hamburger

„Ist das Kunst oder kann das weg?“ – Digitale Ansätze in der Theaterpädagogik

Theaterpädagogik digital – geht sowas? Kann das Spaß machen? Eine (zeitweise) Möglichkeit werden? Oder ist und bleibt das eine Mogelpackung. Schund und Schande ohne Gefühl, Nähe und Verstand? Und wenn da doch was geht, ist das dann überhaupt noch Theaterpädagogik, oder eigentlich was anderes? Gar eine Neukreation? In diesem Forschungsseminar des Bundesverbands Theaterpädagogik werden gemeinsam digitaltheatrale Räume über Zoom untersucht.

Im Workshop werden theaterpädagogische Spiele, Methoden und Möglichkeiten online auf ihre Tauglichkeit getestet. Im virtuellen Raum wird sogar den Versuch einer gemeinsamen Stückentwicklung gewagt.

Leitung: Ruth Hengel Theaterpädagogin, Physical Theatre Artist und Systemische Beraterin in Ausbildung, gründete 2019 die Theatermanufaktur Ruhr als Spielraum für angewandte Möglichkeiten, arbeitet in unterschiedlichen Kontexten u.a. für und mit Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen, Schulen, Theatern, dem Maschinenhaus Essen und dem Ensemble TOBOSO.

Termin: 17./18.04.2021, 10:00 – 16:00 Uhr (inkl. Pausen), online per Zoom
Kosten: BuT-Mitglieder 155 Euro / Nichtmitglieder 180 Euro
Anmeldeformular 

Logo IBK – Institut für Bildung und Kultur Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Achtung, Sie nutzen einen älteren Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, wenn Sie alle Funktionalitäten dieser Webseite nutzen wollen. Danke.